Östereich: „Resilienz oder Katastrophe“

10.1. 2012, Walter Osztovics, Andreas Kovar, Cornelia Mayrbäurl 

In Zeiten hoher Volatilität gewinnt das „Fahren auf Sicht“ an Bedeutung. Risiken und Chancen rechtzeitig zu erkennen und seine Strategien darauf auszurichten, wird zum Wettbewerbsfaktor. Als Public Affairs Beratungsunternehmen befasst sich unser Unternehmen laufend mit der Früherkennung von Veränderungen und dem Entwickeln von Strategien, mit denen Chancen genutzt und Risiken gemanagt werden können.  Die Arena Analyse ist eines der zentralen Instrumente, um sich einen Überblick über aufkommende Themen zu verschaffen. Der Bericht 2012 widmet sich der steigenden Bedeutung von Resilienz – also der Widerstandsfähigkeit von Systemen gegenüber heftigen Veränderungen. Resilienz hat für Wirtschaft und Politik enorm an Gewicht gewonnen, weil das Wort gleichsam als Kürzel für die Herausforderung steht, die auf Entscheidungsträger in der nächsten Zukunft zukommen, nämlich Wirtschaft und Gesellschaft robuster, widerstandsfähiger zu machen. Denn viele der bevorstehenden Veränderungen – vom Klimawandel über den radikalen Wandel der Demographie bis zum Zunehmen der Migrationsströme – lassen sich nicht mehr abwenden, sie müssen vielmehr in ihren Auswirkungen bewältigt werden.