5.1.2011, Cornelia Mayrbäurl

Das Vertrauen in die Politik ist angesichts vieler ungelöster Probleme geschwunden. Es gäbe jedoch genug Ideen, um die Stagnation zu beenden.

Finanzminister Josef Pröll lieferte während seiner Budgetrede Ende Dezember wieder einmal ein beredtes Beispiel für die Politikverweigerung, welche die österreichischen Volksvertreter auch im vergangenen Jahr heimsuchte. »Alle reden von der Verwaltungsreform, wir leben sie«, tönte der Minister vom Rednerpult. Nichts anderes als eine hohle Phrase. Manchem Zuhörer musste dieser Stehsatz wie eine glatte Verhöhnung vorgekommen sein, die meisten sahen darin wohl nur einen weiteren Beleg für das Bestreben der Politik, klare Antworten zu verweigern.

Wer rechnet denn wirklich noch damit, dass …

> zum Artikel