Über Martin Säckl

ist geschäftsführender Partner der European Public Affairs Consulting Group eacon mit Sitz in Brüssel. Als European Public Affairs Manager berät er Unternehmen, Verbände, Kommunen und Kammern.

Auf dem Weg zur Cyberdemokratie?

Ein Blick auf die Webpräsenz der Europäischen Kommission ist ernüchternd. In José Manuel Barrosos Team haben nur vier Kommissare ein eigenes Facebook-Konto. Noch schlimmer sieht es bei den ständigen Vertretungen aus: Nur Malta einen Account bei der weltweiten Nummer 1 der virtuellen sozialen Netzwerke.

Share

Lobbying im Labyrinth Brüssel: Ein Insider gibt Tipps (Teil 2)

Der Artikel ist die Zusammenfassung eines Vortrags, den Martin Säckl am 3. Lobbying- und Public Affairs-Kongress am 11. Mai in Wien gehalten hat. Säckl ist Managing Partner von eacon (European Affairs Consulting Group, Brüssel).

Share

Gemeinsames Transparenzregister von Parlament und Kommission

Am 11. Mai verabschiedete das Europäische Parlament in Straßburg ein gemeinsames Transparenzregister mit der Kommission. Im Juni wurde es online gestellt und ersetzt nun auch das Transparenzregister der Kommission.

Share

Lobbying im Labyrinth Brüssel: Ein Insider gibt Tipps

Der Artikel ist die Zusammenfassung eines Vortrags, den Martin Säckl am 3. Lobbying- und Public Affairs-Kongress am 11. Mai in Wien gehalten hat. Säckl ist Managing Partner von eacon (European Affairs Consulting Group, Brüssel).

Share

Die europäische Bürgerinitiative – Chancen für Public Affairs

Die EU leidet unter einem „Demokratiedefizit“, so lautet die landläufige Meinung. Dagegen soll nun die europäische Bürgerinitiative, die durch den Vertrag von Lissabon ins Leben gerufen wurde, angehen.

Share

Neues Recruiting Tool für PA-Professionals

Die Vereinigung der Praktikanten der Europäischen Kommission hat gemeinsam, mit dem Kabinett der EU-Bildungskommssarin Vassiliou ein neues Recruiting Format entwickelt. Gegen Ende der sechsmonatigen Praktikumszeit können sich diese auf einer „Job Fair“ der Brüsseler EU-Szene vorstellen.

Share