4. 6. 2014

Das Europäische Forum Alpbach veranstaltete gemeinsam mit Kovar & Partners und freims:contemporary consulting vom 3. bis 5. April 2014 unter dem Titel „Re:think Austria” ein Innovationslabor zur Zukunft des Parlamentarismus. Zehn ImpulsgeberInnen lieferten Inputs mit unterschiedlichem Hintergrund. Rund 70 Stakeholder aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft aus ganz Österreich entwickelten in einem partizipativen Prozess insgesamt sieben Reformprojekte, um die parlamentarische Demokratie in Österreich zu verbessern. Das Spektrum reicht dabei von Ausbildungsangeboten für Abgeordnete bis zu einem basisdemokratischen Verfassungskonvent.