25.4.2017

 

Beim Projekt Dialogforum Bau ging es um die Reduktion von Komplexität. Es ging um die Qualität und Quantität von Normen, die damit verbundenen rechtlichen Bestimmungen und ihre Anwendung. Solche Diskussionen um die Vereinfachung von technischen Regeln und Gesetzen sind alles andere als eine reine Fachdebatte. Denn nicht nur Fachleute, sondern jeder, der mit  Bauvorhaben zu tun hat, stellt sich irgendwann die Frage, ob Bauregeln nicht einfacher und klarer gestaltet sein könnten. Das Thema „Komplexität von Regeln“ ist ein politisches. Wenn man die Emotionen erlebt, die diese Regelungen und die Diskussionen darüber bei allen Beteiligten auslösen, ist der Wunsch nach „klaren und einfachen Bauregeln“ offensichtlich sogar ein hoch  politisches Anliegen unserer Zeit. Wie sich im Projekt Dialogforum Bau herausgestellt hat, liegen die Ursachen der Probleme und damit die Lösungsansätze in mehreren Bereichen. Es gibt also eine mittlerweile schwer zu überblickende Problemlage und nicht den einen Verursacher und Verantwortlichen für die Problembewältigung. Das festzuhalten und zu kommunizieren, ist die erste Aufgabe dieses Berichts.