Bessere rechtliche Rahmenbedingungen für Baudenkmäler

Im Auftrag von Historic Houses, der Initiative Wirtschaftsstandort Oberösterreich, der Bundesimmobiliengesellschaft und der Burghauptmannschaft

Sanierungsbedraf bei den rechtliche Rahmenbedingungen für Baudenkmäler

Im Auftrag von Historic Houses und der Initiative Wirtschaftsstandort Oberösterreich

Zielsetzung ist die Anpassung der rechtlichen Rahmenbedingungen an die Anforderung denkmalgeschützter Gebäude.

Die Erhaltung von Baudenkmälern bewegt sich immer in einem Spannungs­verhältnis zwischen dem privaten und öffentlichen Interesse an der Erhaltung, der Finanzierbarkeit und geltenden rechtlichen Verpflichtungen.

 

Erschwerend kommt hinzu, dass Bauregeln, die für Neubauten entwickelt wurden, auch auf den Bestand angewendet werden müssen.

 

So führt das Konglomerat aus Gesetzen, Richtlinien, Vorschriften und Normen häufig dazu, dass viele Baudenkmäler nicht wirtschaftlich genutzt werden können. Eine Nutzung ist aber eine Voraussetzung, um eine nachhaltige Erhaltung zu gewährleisten.